Aktion Saubere Stadt 2019

Media

Seit mittlerweile 19 Jahren gibt es in Emden die „Aktion Saubere Stadt“, die auch als Emder Frühjahrsputz verstanden wird.

Wie der Internetseite der Stadt Emden zu entnehmen ist, lautet das diesjährige Motto:

„WENIGER PLASTIK ins Meer. Plastikfrei für saubere Gewässer“

Im Begleittext heißt es:

„Dieses Jahr geht es thematisch um das wilde Entsorgen von Kunststoffabfällen. Wer von uns hat noch nicht erlebt, dass Plastikverpackungen in die Natur geschmissen werden, obwohl sie kostenlos über die Gelbe Tonne entsorgt werden könnten? Dieses Verhalten ist kein Kavaliersdelikt, da wir Menschen über die Nahrungskette Kleinstpartikel von Kunststoffen aufnehmen. Gerade die Meere und andere Gewässer sind stark mit Plastikmüll belastet.“

Wie gut, dass sich solche Einsichten allmählich immer mehr durchsetzen, die Sensibilität für das Problem „Plastikmüll im Meer“ steigt und sich die Menschen zum Mitmachen aufgerufen fühlen. Jedes Jahr machen nämlich viele Emder Bürger*innen bei der „Aktion Saubere Stadt“ mit, um den wild entsorgten (Plastik-)Müll aufzusammeln.

Wie in den Vorjahren haben wir uns auch in diesem Jahr - und zwar am 13.04.2019 - an der Müllsammelaktion beteiligt, um nicht nur das Erscheinungsbild der Stadt zu verbessern, sondern vor allem auch um verhindern zu können, dass der Plastikmüll in die Gewässer und damit schließlich ins Meer gelangt.

Wir waren wieder vom Wasserturm aus unterwegs - am Kanal entlang. Erfreut haben wir festgestellt, dass sich das Müllaufkommen insgesamt reduziert hat. Aber dennoch hat allein unsere Gruppe 8 Säcke mit Müll, insbesondere mit Plastikmüll, gefüllt. Daneben fanden wir noch mehrere - in Gebüschen abgelegte - gebrauchsunfähige Fahrräder, kaputte Fahrradreifen bzw. -mäntel bzw. sowie andere größere Plastikteile. Neben einer angrenzenden Gartenanlage stießen wir auf Berge von Grünschnitt, der dort - teilweise verpackt in blauen Säcken - einfach abgelegt worden war. Unglaublich!

Es war schockierend zu sehen, wie viele große Müllteile von allen an der Sammelaktion beteiligten Gruppen zusammengetragen worden sind.

Wie lange wird es noch dauern, bis ein Umdenken und eine Verhaltensänderung bei denjenigen Menschen erreicht werden kann, die ihren Müll einfach bedenkenlos in der Natur entsorgen?

Auf der anderen Seite haben sich wieder mehrere Tausend Menschen an der diesjährigen Aktion Saubere Satdt beteiligt. Das macht Hoffnung!

 

 

Tags