Earth Overshoot Day

Media

Der Earth Overshoot Day ist der Tag, an dem die Erde am Limit ihrer Ressourcen angekommen ist. An dem Tag haben wir alle natürlichen Ressourcen unseres Planeten aufgebraucht, für deren Erneuerung er ein volles Jahr benötigt.

Dieses Jahr überschreiten wir die Grenze am 1. August, also einen Tag früher als letztes Jahr. 1990 war es noch der 13. Oktober.

Ökologisch betrachtet leben wir also über unsere Verhältnisse. Höchste Zeit also, dass wir uns zügeln und umsichtiger konsumieren - und der sinnlosen Verschwendung von Ressourcen ein Ende setzen.

Vor wenigen Wochen wurde in den Medien über die massenhafte Zerstörung von neuwertigen und voll funktionstüchtigen Retourwaren bei Onlinehandelplattformen wie Amazon berichtet. Greenpeace war dabei Teil des Rechercheteams. Für die Unternehmen ist es schlichtweg günstiger zurückgeschickte Waren zu zerstören, als sie kurzweilig zu lagern und umzupacken. Das ist eine riesige Umweltsauerei!

Da wir mit solch einem verschwenderischen Umgang mit wertvollen Ressourcen nicht einverstanden sind, haben wir in Emden die vorbeikommenden Menschen am Earth Overshoot Day über den Ressourcenskandal informiert und Unterschriften für Petition für ein Ressourcenschutzgesetz gesammelt.

Über 47.000 Menschen (Stand: 02.08.2018) haben die Petition schon unterschrieben, ein Riesenerfolg! Aber noch ist Luft nach oben.

Tags