Foto-Aktion

Media

Seit Jahresbeginn ruft Greenpeace weltweit dazu auf, die Antarktis-Kommission CCAMLR aufzufordern, das Weddellmeer, das zu den letzten, nahezu unberührten Regionen der Antarktis gehört, bei ihrer Jahrestagung am 22.10.2018 in Hobart/Tasmanien als größtes Meeresschutzgebiet der Welt einzurichten, um diese Region dauerhaft vor wirtschaftlicher Ausbeutung zu schützen.

Dem Aufruf zur Unterstützung der Greenpeace-Petition sind in Deutschland mittlerweile rund 300.000 Menschen gefolgt, weltweit sogar fast zwei Millionen.

Ob das Weddellmeer nämlich tatsächlich als Meeresschutzgebiet ausgewiesen wird, entscheiden 25 verschiedene Länder, die bei der Antarktis Konferenz stimmberechtigt sind. Die Einrichtung des Schutzgebietes hängt von einer Konsensabstimmung zwischen allen 25 Mitgliedern der antarktischen Kommission ab.

Mit der für die Woche vom 15.-21.10.2018 angesetzten Foto-Aktion versucht Greenpeace nochmals, kurz vor der Abstimmung durch öffentliche Aufmerksamkeit und Berichterstattung der deutschen Delegation, die die Einrichtung des Weddellmeer-Schutzgebietes einstimmig befürwortet, den nötigen Rückenwind zu geben, um auch Länder wie Norwegen, Russland, China, Japan und Südkorea, die aufgrund wirtschaftlicher Interessen eine Zustimmung verweigern könnten, zur Zustimmung zu bewegen.

Am 15.10.2018 haben wir uns in Emden an der Foto-Aktion beteiligt und wünschen der deutschen Delegation viel Erfolg und Überzeugungskraft bei der Antarktis Konferenz am 22.10.2018.

 

Tags